Willkommen in der KZ Gedenkstätte Engerhafe

Erfahren Sie mehr über die Geschichte des KZ-Außenlagers Engerhafe, das 1944 mitten im Ort und Pfarrgarten entstand. Lernen Sie am historischen Ort, neben dem früheren Lagerareal, die Geschichte der Menschen kennen, die hier eingesperrt waren und erfahren Sie mehr über das Thema Zwangsarbeit in Ostfriesland. Kommen Sie uns als Schulklasse besuchen und erkunden Sie die NS-Geschichte an diesem außerschulischen Lernort.

Kommende Termine

Aktuelles

Erfolgreiche Mitgliederversammlung und Vorstandswahlen

Am Freitag, den 14.06.2024 fand eine außerordentliche Mitgliederversammlung des Vereins KZ-Gedenkstätte Engerhafe e.V. statt.

weiterlesen

Eindringlicher Appell zu einer bewegenden Eröffnungsfeier

„Passt auf euch und die Demokratie in Deutschland auf“, ruft der sichtlich ergriffene Johann Olschewski den zahlreichen Gästen zu. Herr...

weiterlesen

Save The Date »80 Jahre danach – Gedenken und Erinnerungskultur in Engerhafe«

Am 20./21. Oktober 1944 erreichte ein erster Transport von KZ-Häftlingen aus dem Konzentrationslager Neuengamme das KZ-Außenlager in Engerhafe. Anlässlich des...

weiterlesen

Aktuelles Projekt »NS-Zwangsarbeit war ein Massenphänomen«

Die KZ-Gedenkstätte Engerhafe startet ab Juli 2024 ihr neues Recherche-Projekt zur NS-Zwangsarbeit. Das Recherche-Team besteht aus haupt- und ehrenamtlich Mitarbeitenden....

weiterlesen

Neue Dauerausstellung »Zwangsarbeit für die Wehrmacht« eröffnet!

In einem der ältesten Steinhäuser Ostfrieslands eröffnete nach über dreijähriger Bauzeit die KZ-Gedenkstätte Engerhafe am 25. Mai 2024 ihre neue...

weiterlesen

Einführung in die Ausstellung »Zwangsarbeit für die Wehrmacht«

Fotografien aus der zweimonatigen Existenz des KZ-Außenlagers in Engerhafe im Herbst 1944 sind nicht bekannt und trotz intensiver Suche bislang...

weiterlesen

Fragen 

Hier finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen zur Gedenkstätte und ihrer Geschichte.

  • Was ist die Gedenkstätte KZ Engerhafe?

    Die Gedenkstätte KZ Engerhafe besteht aus verschiedenen Bereichen, darunter die Dauerausstellung im Alten Pfarrhaus, das Gräberfeld auf dem Engerhafer Friedhof, das ehemalige Lagergelände und das Panzergrabenmahnmal in Aurich Sandhorst.

  • Wann kann ich Die Gedenkstätte besuchen?

    Die Gedenkstätte ist in der Regel von Dienstag bis Sonntag zu den Zeiten 14-17 Uhr geöffnet. An Feiertagen können die Öffnungszeiten abweichen. Bitte prüfen Sie die aktuellen Zeiten auf unserer Seite für die Allgemeinen Infos.

  • Welche Bereiche gehören zur Gedenkstätte?

    Die Gedenkstätte KZ Engerhafe besteht aus der Dauerausstellung im Alten Pfarrhaus, dem Gräberfeld auf dem Engerhafer Friedhof, dem ehemaligen Lagergelände und dem Panzergrabenmahnmal in Aurich Sandhorst.

  • Wie erkennt man das ehemalige Lagergelände?

    Das ehemalige Lagergelände ist heute nicht mehr als solches erkennbar, da es teilweise abgebaut und in den 1950er Jahren überbaut wurde. Nur wenige Spuren deuten darauf hin, dass dort ein Lager existierte, das unter anderem als Außenlager des KZ Neuengamme genutzt wurde.

  • Gibt es geführte Touren und wie kann man diese buchen?

    Ja, wir bieten regelmäßig geführte Touren durch die Gedenkstätte an. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite Bildung.

Unterstützen Sie unseren Verein

Die Gedenkstätte KZ Engerhafe braucht Ihre Unterstützung, um weiterhin die Erinnerung wachzuhalten.

SpendenMitglied werden